Val-Benoît : Der Projektautor

Die potenziellen Projektautoren wurden im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung im Januar 2011 eingeladen, sich zu melden.

Nach einem Auswahlverfahren wurden die Kandidaten im Mai 2011 aufgefordert, ein Angebot einzureichen. Es wurden fünf Projekte genehmigt, die Gegenstand einer eingehenden Analyse durch ein Auswahlkomitee waren, welches sich aus Mitglieder der SPI und externen Experten zusammensetzte. Ihre Entscheidung wurde vom Exekutivausschuss der SPI im Dezember 2011 bestätigt, war jedoch Gegenstand von zwei Einspruchsverfahren.

Erst im April 2012 wurde die Identität des Projektautors für das Val-Benoît bekanntgegeben: die Arbeitsgemeinschaft BAUMANS-DEFFET/DIRIX/BEL/MSA.

So stellen die Projektautoren sich das Val-Benoît vor :