Netzwerke

In Lüttich verfügen Unternehmen über zahlreiche Netzwerke und Berufsverbände, über die sie Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen können.

logo_spow Das SPoW-Netzwerk - Science Parks of Wallonia erfüllt folgende Aufgaben :

  • Verwaltung sechs wallonischer Wissenschaftsparks, die auf einer Fläche von insgesamt 700 Hektar nahezu 600 Unternehmen beherbergen (davon 73 universitäre Spin-offs) und insgesamt 12.400 Arbeitsplätze mit einer zumeist hohen Wertschöpfung bieten.
  • Förderung des Innovationstransfers zwischen Unternehmen,  Forschungszentren und Universitäten
  • Unterstützung der Wettbewerbsdynamik in der Region

info@spow.be - www.spow.be

Wettbewerbspole

Mobilität und Transport

logistics in wallonia

Logistics in Wallonia ist ein Wettbewerbspol für die Entwicklung und Förderung des Transport- und Logistiksektors in und außerhalb Walloniens durch die Definition einer gemeinsamen Strategie und die Optimierung von Humanressourcen und Technologien.
www.logisticsinwallonia.be


skywin
Skywin Wallonie ist ein Wettbewerbspol für den Luftfahrt- und Raumfahrtsektor.Dieser Pol konzentriert sich auf 3 strategische Schwerpunkte:

  • Eine verbesserte Konkurrenz- und Wettbewerbsanalyse für die Entwicklung zukünftiger technologischer Nischen;
  • ein umfangreiches Angebot an Anwendungen und Dienstleistungen zur Förderung von Unternehmensgründungen unter dem Aspekt einer zunehmenden Diversifizierung;
  • die Förderung der Vielfalt, um den hohen Ansprüchen im Luftfahrt- und Raumfahrtsektor im Hinblick auf leistungsstarke, schlanke und umweltfreundlichen Strukturen gerecht zu werden.

www.logisticsinwallonia.be  

Umwelt und nachhaltige Entwicklung

greenwin

GreenWin ist ein Wettbewerbspol für die grüne Chemie und nachhaltige Materialien, einschließlich deren Verwendung für den Bau von Niedrigenergiegebäuden. Dieser Wettbewerbspol verfolgt 3 strategische Achsen: Die Entwicklung neuer Produkte auf der Basis nachwachsender oder recyclingfähiger Rohstoffe biologischer Herkunft; die Entwicklung neuer Produkte und Systeme für die Energieverwaltung (Energiespeicherung, nachhaltiges Bauen usw.); die Entwicklung neuer Technologien für die Wiederverwendung und das Recycling von Altprodukten und -systemen sowie die Nutzung von Deponien als Rohstoffquelle.
www.greenwin.be

Ernährung und Gesundheit

  biowin

BioWin ist ein Wettbewerbspol, der allen wallonischen Akteuren offensteht, die an innovativen Projekten oder Schulungsprogrammen in den Bereichen Biotechnologie und Gesundheitswesen beteiligt sind. Die von dem Pol unterstützten Forschungs- und Entwicklungsprogramme decken sämtliche Bereiche des Gesundheitswesens ab. Dabei wurden 8 technologische Themen definiert: Biomarker + In-vitro- und In-vivo-Diagnostik, innovative Werkzeuge und Geräte, Medikamentenverwaltungssysteme, innovative Therapien, auf die menschliche Gesundheit angewendete Therapien, innovative Prozesse und organisatorische Neuerungen, medizinische Geräte und die Erforschung von Arzneimitteln.
www.biowin.org

 
wagralim
WagrALIM ist der Wettbewerbspol für die Agrarindustrie. Die Industrieunternehmen des Sektors haben sich auf 4 Schwerpunkte geeinigt, die bei allen Maßnahmen zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Partnern des Wettbewerbspols WagrALIM als Leitlinie dienen: Gesundheitsfördernde Lebensmittel/Ernährungsqualität, Effizienz der Industrie, Verpackungen, Förderung der nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion.
www.wagralim.be

 

Querschnittstechnologien

  Mecatech
 MecaTech ist der Wettbewerbspol für den Maschinenbau. Die Projekte des Wettbewerbspols MecaTech konzentrieren sich auf vier strategische Schwerpunkte: Zukunftsorientierte Werkstoffe und Oberflächen, Umformtechnologien, Mikrotechnologien und Mechatronik sowie die intelligente Wartung.
www.polemecatech.com


Besuchen Sie die Website für Wettbewerbspole in Wallonien

 

logo_ulg Steigerung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit durch die Zusammenarbeit mit der Universität Lüttich

Geprägt durch die industrielle Vergangenheit der Lütticher Region pflegt die Universität Lüttich traditionell enge Beziehungen zu Wirtschaftspartnern. Die Hälfte des Forschungsbudgets wird in Kooperationsprojekte mit Unternehmen investiert, um ihre Innovations- und Entwicklungsfähigkeit weiter auszubauen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Seit zehn Jahren ist die Universität Lüttich zudem sehr stark an der Technologieförderung und am regionalen Strukturwandel beteiligt. Sie initiiert insbesondere die Einrichtung von Technologiezentren oder Clustern sowie die themenorientierte Kooperation zwischen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Die ULg beteiligt sich außerdem am Aufbau und der Technologieförderung des LIEGE Science Park und ist intensiv in überregionale Projekte eingebunden.

Darüber hinaus ist die Universität Lüttich Wegbereiterin für die Umsetzung einer kohärenten Strategie für den Wissenstransfer im Wissenschaftsbereich! Dies zeigen insbesondere die bis heute über 80 Gründungen von Spin-Off-Unternehmen und die zahlreichen lizenzierbaren Technologien.
www.ulg.ac.be

logo_interface   Die Einrichtung „Interface Entreprises-Université de Liège‟

Die Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft

Für die konkrete Durchführung des Wissenstransfers der Universität Lüttich ist die Einrichtung „Interface Entreprises-Université‟ zuständig. An der Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft fördert und begleitet Interface Entreprises-Université in nahezu allen Kompetenzbereichen der Universität Lüttich die Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie.

www.interface.ulg.ac.be

CCI
CCI Connect

Mit mehr als 2000 Mitgliedern vertritt CCI Connect die Anliegen der Unternehmer in den Provinzen Lüttich und Namur. Vorrangiges Ziel ist die Vernetzung von Unternehmen, Daten und Schulungsangeboten.

Aufgabe der CCI ist die Betreuung der lokalen Wirtschaftsgemeinschaft zur Förderung des Networkings, der Kooperation und des Erfahrungsaustausches mit dem Ziel der Erzeugung einer positiven Dynamik als Quelle des Fortschritts und der Entwicklung.

www.cciconnect.be

Dies ist eine unvollständige Liste.